Klimaschutz

Freitag für Freitag gehen Jugendliche auf die Straße, weil sie Sorge haben, dass die Politik zu zögerlich und abwartend agiert. Ich finde, diese jungen Menschen haben Recht. Für mich gilt das alte Motto „global denken, lokal handeln“. Klimaschutz fängt vor der eigenen Haustür an und ist deshalb auch eine Aufgabe, die die Wiesbadener Stadtpolitik beschäftigen muss.

Mich fasziniert, wie die 16-jährige Greta Thunberg meiner Generation die Leviten liest. Wenn wir zu uns ehrlich sind: Wir haben diese Lektion nötig. Vor Jahren sind wir mit Aufklebern durch die Welt gefahren auf denen stand, „Wir haben die Welt nur von unseren Kindern geborgt.“ Daraus wurden oft keine Konsequenzen gezogen. Das ist keine Frage von individuellem Bemühen, sondern eine Frage, ob wir um die notwendigen gesellschaftlichen Veränderungen genug gekämpft haben.

In allen Bereichen der Kommunalpolitik muss Klimaschutz deshalb einen höheren Stellenwert bekommen. Das gilt vor allem für die Verkehrspolitik, für die Energieversorgung und das Bauen und Wohnen.